Der Domainname scones.de steht zum Verkauf !

Ihre Möglichkeiten zum Kauf dieser Domain

Scones im Partnershop kaufen

Diese Vorteile bietet eine kurze und prägnante Keyworddomain:

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu tangle.de. Mehr Infos anzeigen.

Warum werden Domains & Keyworddomains gekauft ?!

» Aufbau eines Onlineshops für Produkte oder Aufbau einer Online-Plattform

» Prägnante Domainnamen für Kampagnen und Marketingaktionen

» Steigerung der Bekanntheit und Sichtbarkeit durch direkte Traffic

» Sicherung relevanter Keywords aus dem eigenen Produktsortiment und Angebot

» Sicherung von relevanten Domains vor Mitbewerbern

» Aufbau einer neuen Internetpräsenz durch Firmen und neue Startups

» Reduzierung der Marketing- und Werbekosten durch direkte Traffic

» Sicherung von Master-Keywords der eigenen Branche (z.B. Treppen, Käse …)

» Investition in einzigartige und wertvolle Domainnamen

» Erwerb von Domains im Rahmen des Markenschutzes

Wie kaufe ich einen Domainnamen
direkt über tangle.de ?

Scones - das englische Gebäck

Scones sind kleine, runde Teigtaschen aus Hefe- oder Blätterteig, die meist mit Rosinen und Korinthen zubereitet werden.

Sie stammen ursprünglich aus Großbritannien und Irland und gelten dort als typisches Gebäck für das Frühstück oder den Afternoon Tea. Scones sind inzwischen jedoch weltweit bekannt und beliebt geworden – kein Wunder, denn sie schmecken nicht nur himmlisch, sondern lassen sich auch ganz einfach selber backen!

Scones können schnell und einfach gebacken werden und schmecken sowohl pur, als auch mit Marmelade oder Sahne sehr gut. Doch was genau ist ein Scone eigentlich? Die Herkunft des Gebäcks ist nicht ganz klar, aber man vermutet, dass es ursprünglich aus Schottland stammt. In der englischen Sprache bezeichnet scone übrigens nicht nur das Gebäck, sondern auch eine Art Brötchen.

Herkunft der Scones

Die Scones sind ein typisch englisches Gebäck und stammen ursprünglich aus Schottland. Die ersten Aufzeichnungen über das Gebäck datieren aus dem Jahr 1513, als das Wort „scon“ in einem Rezept für ein Hefegebäck verwendet wurde. In den folgenden Jahrhunderten wurden die Scones immer beliebter und etablierten sich schließlich als Teil der englischen Kultur. Heute sind Scones ein beliebter Snack für Menschen aller Altersgruppen und können sowohl zu Hause als auch in Cafés und Restaurants genossen werden.

Die perfekten Scones sind leicht und fluffig, mit einer krossen Kruste und einem herrlich saftigen Kern. Sie schmecken einfach himmlisch – am besten mit frischer Sahne und Marmelade.

Scones sind einfach und schnell zuzubereiten

Scones sind ein klassisches Teil der britischen Küche und eine leckere Beilage zu Tee oder Kaffee. Sie sind einfach und schnell zubereitet und können mit verschiedenen Toppings und Füllungen personalisiert werden.

Zutaten:
2 Tassen Mehl 1 EL Backpulver 1/4 TL Salz 6 EL kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten 3/4 Tasse Milch 1 EL Zucker (optional)
Für die Füllung (optional): 1/2 Tasse Marmelade oder Konfitüre 1/2 Tasse geriebener Käse

Zubereitung:
Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter unterrühren, bis die Mischung mehlig wird. Milch und Zucker hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in Quadrate oder Dreiecke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen, bis die Scones goldbraun sind.

Traditionell werden die Scones mit Buttermilch hergestellt, aber auch Joghurt oder Sahne sind geeignete Alternativen. Die Buttermilch gibt dem Teig eine besonders fluffige Konsistenz.

Tipps zum Backen von Scones

1. Verwenden Sie eine gute Qualität Mehl: Wenn Sie backen möchten Scones mit einem hohen Gehalt an feinem Mehl, dann ist es am besten, eine gute Qualität und frisches Mehl zu kaufen. Es wird Ihnen helfen, den Teig fluffig und seidig zu machen.

2. Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit dem Teig: Wenn der Teig zu sehr verarbeitet wird, können die Scones hart und trocken werden. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie ihn kneten und formen.

3. Backpulver ist wichtig: Backpulver ist ein lebensmitteltechnologischer Zusatzstoff, der für die Aufnahme von Kohlendioxid in den Teig sorgt und ihn aufgehen lässt. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie Backpulver in die richtige Menge hinzufügen.

4. Die richtige Ofentemperatur: Um perfekte Scones zu backen, sollten Sie den Ofen vorheizen, bevor Sie den Teig hineingeben. Die ideale Ofentemperatur beträgt 180-200 Grad Celsius.

5. Überprüfen Sie die Scones nach dem Backen: Nachdem die Scones aus dem Ofen genommen wurden, sollten Sie sie unbedingt überprüfen, um sicherzustellen, dass sie perfekt gebacken sind.